News 2016

 
Kitesurf - Instructorausbildung auch in Brandungsrevieren

Kitesurf – Instructorausbildung auch in Brandungsrevieren – bessere Chancen für Deine berufliche Tätigkeit an internationalen Schulen

Ab 2017 bietet die Wassersportschule und SUP Testcenter Rügen, die sich auf der Halbinsel Wittow(Windland) in Wiek auf Rügen befindet, 2 x jährlich im Kitecolleges intensive Instructorausbildungen mit internationaler Zertifizierung nicht nur für Flachwasserreviere, sondern auch für Brandungskiten an. International erfahrene Trainer geben Euch die Möglichkeit an den unterschiedlichsten Spots, bei jeder Windrichtung auch in Brandungsrevieren die notwendigen Grundlagen, speziellen Regeln und Techniken, zu beherrschen.

EUER Vorteil: Ihr werdet von Kitesurfern „der ersten Stunde“ die Fertigkeiten ,Fähigkeiten und Kenntnisse hautnah vermittelt bekommen. Zusätzlich könnt Ihr aus den vielfältigen und langjährigen Erfahrungen, die wir Euch gern weitergeben, eine Grundlage für Euer künftiges Leben als Kitesurf- Instructor – schaffen. Darüber hinaus habt Ihr nach erfolgreicher Ausbildung die Möglichkeit, Eure eigene Wassersportschule mit Hilfe des Verbandes zu gründen.

Wir sind überzeugt, dass Ihr nach erfolgreicher Absolvierung der Prüfungen und unter Beachtung der erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten ,als Kitsurfinstructor in den nationalen und internationalen Gewässern bei den unterschiedlichsten Wassersportschulen gern gesehen und mit offenen Armen empfangen werdet!

Weitere Infos unter: www.sup-testcenter-ruegen.de
 
Werde Mitglied im WSM. Club

Eine wirkliche Neuigkeit hat WSM. Funsport im Bereich Nachwuchsförderung von Windsurfern.

Nach dem Grundkurs gleich Material für etliche tausend Euro kaufen? Das machen die Wenigsten, zumal man gerade am Anfang der Windsurfkarriere doch anderes Material benötigt, als im fortgeschrittenen Stadium.

Da hatte WSM. Funsport eine geniale Idee. Mit der Gründung des WSM. Clubs können ab sofort alle Windsurfeinsteiger ein unglaublich attraktives Angebot nutzen! Für nur 120,- € im Jahr kann man bei WSM. Funsport nun im Club der Windsurfer aufgenommen werden!

Der Vorteil: Damit kann man Einsteigermaterial an der WSM. Surfschule in Bad Zwischenahn frei nutzbar. Darin enthalten sind das Surfboard, das Rigg und auch der Neoprenanzug. Das Material ist an allen Tagen zwischen Mai und September nutzbar, an denen die Surfstation durch Personal von WSM. Funsport besetzt ist und genügend Material vorhanden ist.

Von dieser tollen Idee sind immer mehr Grundkursabsolventen überzeugt und können nun ein ganzes Jahr lang üben und ihre Skills verfeinern! Windsurfen wird so gerade für Anfänger wieder erschwinglich und jeder kann selbst entscheiden, ob es wirklich der Sport ist, den man langfristig ausüben möchte! Nachmachen von anderen Surfschulen ist übrigens ausdrücklich erwünscht!

Mehr Infos unter: https://www.wsmfunsport.de/schulen-surfkurse